Hinweis


„Kultur.findet.Stadt.“ Ab dem 3. Juli gibt es Kultur im Museumshof Fulda! Alle Veranstaltungen findet Ihr auf kreuz.com. Coronabedingt gibt es nur Vorverkauf.

Die Filmbeiträge des Kino 35 werdet Ihr auch alle auf unserer neuen Website oder auf Facebook finden. Auf Grund des Vorverkaufes werden die Newsletter eine Woche vor der Aufführung versendet.

Der Eintritt kostet 10 €. Um den Handel in der Innenstadt zu beleben hat die Stadt Fulda einen besonderen Anreiz geschaffen. In jedem Ticketpreis ist ein Fuldaer Lilientaler im Wert von fünf Euro enthalten, den man bei allen Kooperationspartnern nach der Veranstaltung eintauschen kann!

Euer Kino35 Team

Der nächste Spieltag


  "OpenAir"

Spielort: Museumshof - Nur Vorverkauf - Tickets gibt es bei kreuz.reservix.de 

Filmplakat

Jojo Rabbit

Regiseur: Taika Waititi
Land: USA, Tschechien, Deutschland
Jahr: Spielzeit: min.
Genre: Drama, Komödie  - FSK 12
Darsteller: Roman Griffin Davis, Thomasin McKenzie, Taika Waititi, Sam Rockwell, Scarlett Johansson
Satire über den Hitler-Jungen Jojo, der erschrocken feststellen muss, dass seine Mutter eine Jüdin versteckt hält. Wie soll er damit umgehen?

Deutschland im Zweiten Weltkrieg: Der zehnjährige Jojo „Rabbit“ Betzler (Roman Griffin Davis) besucht wie fast alle Jungen seines Alters die Hitler-Jugend. Spielerisch erlernen er und seine Freunde Nazi-Propaganda und den Umgang mit Waffen – doch dabei kann auch eine Menge schief gehen. Nach einem Zwischenfall wird Jojo vorzeitig nach Hause geschickt und muss erschrocken feststellen, dass seine Mutter Rosie (Scarlett Johansson) ein jüdisches Mädchen namens Elsa (Thomasin McKenzie) versteckt hält.

Jojo weiß nicht recht, wie er damit umgehen soll, hat er doch stets gelernt, Juden seien Untermenschen und man müsse sich von ihnen fernhalten. Rat sucht er bei seinem imaginären Freund und Begleiter Adolf Hitler (Taika Waititi). Wird er Elsa ausliefern oder dabei helfen, sie versteckt zu halten?
|zur Website des Films| |zum Trailer|